Donnerstag, 19. Februar 2015

MTB-News: Von Muschis, blassrosa Lautsprechern und dem großen Nichts.

Fakten über die Muschi deiner Freundin, rasierte Muschi (Tutorial), Muschiwitze – kaum gibt man Muschi in die Suchmaske ein, liefert Google zuverlässig und schnell wie immer die passenden Ergebnisse. Kurz stelle ich mir vor, was passiert, wenn ich statt der Web- die Bildersuche füttere, aber ich häng’ an meinem Arbeitsplatz.

Was Google nicht findet: Muschi, mountainbikender Möchtegern-Venn-Diktator in rosa Unterwäsche. Den findet man aber neuerdings bei MTB-News. Immer Mittwochs, vermutlich wegen der schönen Alliteration. Obwohl ich mir gar nicht mal so sicher bin, dass der Texter der Muschi am Mittwoch-Zeilen überhaupt so genau weiß, wie das funktioniert mit so einer Alliteration.

Nicht schlimm, Wissen wird ja sowieso überbewertet. Größenwahn regiert, Erst Recht gilt das in einem MTB-Forum. Wer fährt den dicksten Reifen, bei wem federt die fetteste Gabel? Wer hat die schönsten rasierten Beine, wer knallt am fotogensten auf den hipsten Helm. Und natürlich – wer tritt am festesten? Nicht nur aufs Pedal, sondern vor allem und zuerst gegen jeden, der anderer Meinung ist, als man selbst. Mann gegen Mann, ganz so wie in einem echten Rennen in echtem Matsch im echtem Leben. Nur das hier nicht der fitteste gewinnt, sondern der lauteste, schrillste, bunteste.

Du hast nichts zu sagen? Sag es einfach in Großbuchstaben. Brüll das Nichts raus, verpacke es bunt und mach ein rosa Schleifchen drum und schon hast Du Deine eigene Kolumne. Ewiger Ruhm, Fanboys, Autogrammanfragen, Groupie-Blowjobs. Beim Rennen muss man dafür treten, bis einem das Pipi aus den Augen und das Laktat aus dem Mund schießt, hier reicht es, ein paar Buchstaben direkt von der Tastatur ins digitale Gedächtnis zu klopfen. Ganz ohne Umweg übers Gehirn.

Wer das bedauerlich findet, wirkliche Inhalte fordert oder wenigstens Humor, der nicht so abgestanden ist, wie die Muschi-Witze, die man über Google findet und das Nichts trotz der tollsten Verpackung nach wie vor einfach nur für Nichts hält – ihr seid fehl am Platz. Bei Muschi am Mittwoch. Und wenn es so weitergeht wohl bald auch bei MTB-News.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Jämmerlich!
Trotzdem bringe ich (obwohl angebracht) kein Mitleid auf, sondern nur pure Verachtung.

Jörg alias Bergfahrer: hat gesagt…

Hallo Anonym,

schön dass Du den Weg hierher gefunden hast, um fortzusetzen, was bei MTB-News schon gang und gäbe ist: Beleidigungen auf unterstem Niveau. Jämmerlich ist es übrigens, wenn man nicht den Mut hat, sich zu erkennen zu geben und das große www als Deckmantel nutzt.